Programm

BIM-Symposium | Wien
Schloß Schönbrunn
19. März 2020

Moderation: DI Wojciech Czaja

Vormittag

BeginnEndeVortragInhalteVortragende/r
09:0009:15Registrierung
09:1509:30Begrüßung & ÜberblickWojciech Czaja
Matthias Artaker
09:3010:00BIM Projects @OMAOMA has integrated digital design and technology into our design process from the inception of client’s briefs. Using ISO 19650 as our guide we have defined a process which is both flexible enough to enable rapid design testing and structured enough to facilitate OMA leading the design phase digital coordination. The challenge has been to do so across all international offices, educating global clients and leading consultants in collaborative and transparent cloud based design teams. In educating clients the digital design process has facilitated a coordinated design earlier in the design phase; where complex projects are delivered with cost certainty and data continuity as the project transitions from design to construction. In doing so, we have established a basis for clients to continue further into the project-cycle, operating with a digital twin. OMA believes a rigorous design logic integrating BIM can define rigorous digital construction deliverable for the architect. In doing so, we can address the growing socioeconomic and environmental issues faced by our industry. As practical examples for our way of working, we will share some insights of projects like the Feyenoord Stadium in Rotterdam and the KaDeWe in Vienna.Alex Mortiboys,
OMA
10:0010:30BIM und Holzbau -
Die Chance zur lückenlosen Digitalisierung in der Baubranche
folgt in KürzeDominik Philipp,
Dietrich Untertrifaller
10:3010:45Diskussionsrundefolgt in Kürze
10:4511:15Pause
11:1511:45Herausforderungen in der ZusammenarbeitAnhand einiger Projekte von Zechner & Zechner (Merkur Campus Graz, Bahnhof Lavanttal, Hochhäuser Viertel Zwei Wien, Tabakfabrik Linz) wird die Nutzung von BIM aus den unterschiedlichen Blickwinkeln von Auftraggebern, Planern, Ausführenden und Betreibern illustriert. Die Entwicklung vom Planungsmodell über das As-built Modell bis zum digitalen Zwilling im Betrieb wird diskutiert. Welche Aufgaben kommen dabei auf den Architekten als BIM Gesamtkoordinator zu?Christoph Zechner, Zechner & Zechner ZT GmbH
11:4512:30Projekt IKEA Westbahnhoffolgt in Kürze
12:3013:30Mittagspause

Nachmittag

BeginnEndeVortragInhalteVortragende/r
13:3014:00BIM in der Ausführungfolgt in KürzeRieder Bau GmbH & Co KG
14:0014:30BIM 360 im täglichen Einsatz - Erfahrungsbericht Pflegeheim Kalksburg & in der LehreBIM 360 im täglichen Einsatz - Erfahrungsbericht Pflegeheim Kalksburg & in der Lehre
Der Einsatz von BIM 360 bei Projekten, die in Revit erstellt werden, ist definitiv lohnend. Die multiple Teamfähigkeit und Nachverfolgbarkeit entspricht endlich dem BIM Grundgedanken. Basierend auf der nativen Zusammenarbeit im Revit Zentralmodell, ergibt sich mittlerweile eine fast unüberschaubare Menge an nutzbaren Nebenprodukten, vom simplen Filesharing, bis hin zur ÖBA und Kostenverfolgung. Die Geschwindigkeit und leichte Bedienbarkeit des Systems überraschten positiv. Der parallele Einsatz der Plattform in der Lehre, sichert das Wissen über die ständig wachsenden Funktionen und bringt den dringend notwendigen geschulten Nachwuchs für die Wirtschaft.
Clemens Resch, ArchOffice Zweiquadrat
14:3015:00Pause
15:0015:30BIM 360 als offene Plattform für die ZusammenarbeitIn einer Vielfalt von Software Tools und Lösungen in der Bauindustrie, ist es von wesentlicher Bedeutung eine kollaborative Plattform für das Projekt zur Verfügung zu stellen, die agil und flexibel benutzt werden kann. In diesem Vortrag zeigen wir, wie die letzten Entwicklungen es ermöglichen, die Zusammenarbeit in der Cloud zwischen verschiedenen Teams unabhängig von der Software-Hersteller mithilfe von IFC und BCF auf dem BIM 360 Plattform zentral zu verwalten und die Plattform an die verändernden individuellen Anforderungen des Projektes anzupassen. Stephanie Hörndler | Autodesk, Olga Proskurnina | Artaker CAD Systems
15:3016:30BIM & Ausschreibungfolgt in KürzeFrank Mettendorf und Walter Muck,
FCP - Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH
BeginnEndeVortragInhalteVortragende/r
13:3014:00BIM in der TGA Planung (Haustechnik)folgt in KürzeMatthias Haas | rhm gmbh
14:0014:30BIM in der Elektroplanungfolgt in KürzeJürgen Ehrenhofer | TB Eipeldauer + Partner GmbH
14:3015:00Pause
15:0015:30folgt in Kürzefolgt in Kürzefolgt in Kürze
15:3016:30folgt in Kürzefolgt in Kürzefolgt in Kürze
BeginnEndeVortragInhalteVortragende/r
13:3014:00folgt in Kürzefolgt in Kürzefolgt in Kürze
14:0014:30GREENPASS® - Klimaresiliente Stadtplanung und Architektur 2.0Der Klimawandel und seine Folgen sowie die Anpassung unserer Städte ist wohl eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Gleichzeitig nimmt die Digitalisierung in der Bau- und Immobilienbranche in den letzten Jahren stark zu und bringt innovative und effiziente Lösungsansätze für die Praxis. Anhand von Beispielen wird klimaresiliente Stadtplanung und Architektur 2.0 mit GREENPASS® sowie aktuelle und zukünftige Schnittstellen der Thematik mit BIM näher erläutert und aufgezeigt.Florian Kraus, GREENPASS
14:3015:00Pause
15:0015:30folgt in Kürzefolgt in Kürzefolgt in Kürze
15:3016:30folgt in Kürzefolgt in Kürzefolgt in Kürze